Schmetterlinge am GO – Teil zwei

Das Puppenstadium
Wenn der Zeitpunkt der Verpuppung gekommen ist, kriechen die Raupen zum Becherdeckel hoch und hängen sich an das dort befindliche Vliestuch oder direkt an den Deckel. Ihr Körper sieht dann wie ein „J“ aus. Die Metamorphose zum Schmetterling beginnt und die Raupe bereitet sich auf ihre letzte Häutung vor. Schließlich platzt die Haut auf und die verpuppte Raupe schiebt sich hervor. Zu diesem Zeitpunkt sind die Raupen am empfindlichsten und sollten nicht gestört werden. Im Inneren der Puppe mit den Goldspitzen findet die Vollendung der Metamorphose statt. Je nach Raumtemperatur dauert das Puppenstadium  7 bis 14 Tage.
Fast alle von unseren Raupen haben sich schon verpuppt (vgl. Fotos).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.