Alle Beiträge von Homepage-AG

Die Marienkäfer Teil 4

Wir haben die Marienkäfer in die Natur entlassen.

Unsere Zweipunktmarienkäfer haben wir nun zu ihren heimischen Artgenossen in die Natur entlassen. Dies ist in unseren Breiten von Mai bis Oktober problemlos möglich. Sie suchen sich nun ein geeignetes Winterquartier wie zum Beispiel eine Mauerritze, einen Dachsparren, einen Laubhaufen, Moos. Im Frühling paaren sie sich wieder und ein neuer Marienkäfer-Zyklus beginnt…

Die Marienkäfer Teil 3

Es sind 23 Marienkäfer geschlüpft.

Nach ca. 6 bis 8 Tagen ist die Metamorphose abgeschlossen. Der Marienkäfer im Inneren der Puppe schüttelt sich und zerreißt so die trockene Hülle. Kurz nach dem Schlüpfen haben die Deckflügel der Marienkäfer noch keine Punkte, sondern sind gelb und sehr dünn. Bei uns sind 23 Zweipunkt-Marienkäfer geschlüpft; es sind beide Varianten des Zweipunkt-Marienkäfers geschlüpft- viele rote mit zwei schwarzen Punkten und viele schwarze mit 2 bis 3 roten Punkten. Sie bekommen nun Blattläuse (und Rosinen) als Nahrung…

15.11.: Mit den Kindern Lernen lernen

Einführung ins selbstorganisierte Lernen

– Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Methoden-Workshop für Eltern von Schülern der Klassen 5 und 6
mit Lehrern des Gymnasiums Ochsenhausen
Freitag, 15 November 2019, 13:45 bis 18:00 Uhr
Gymnasium Ochsenhausen, Fürstenbau
Kostenbeitrag: 12€

 

Mehr Infos auf der Seite des Fördervereins
Fragen beantworten wir gerne:
fuerstenbau@gymnasium-ochsenhausen.de
oder unter 07352 – 921532
In Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Gymnasiums Ochsenhausen

Vier Zertifikate gehen ans Gymnasium Ochsenhausen

Adrian Kriegl, Lisa Schrempf, Patricia Besler und Pascal Fakler (von links) von der Oberstufe des GO können sich über ein Sprachzertifikat der besonderen Art freuen: Das „First Certificate of English“ ist nämlich eine außerschulische Prüfung, deren schriftlicher Teil in Cambridge vor Ort korrigiert wird. Das Diplom erhalten alle, die die rund dreistündige schriftliche und mündliche Prüfung erfolgreich bestehen. Bei ihrer Vorbereitung wurden die Vier tatkräftig von ihrem Englischlehrer Heinz Einwiller unterstützt. „Der international anerkannte Test gilt ein Leben lang und wird von vielen Hochschulen und Universitäten anerkannt. Außerdem stellt er eine Bereicherung des Lebenslaufs bei Bewerbungen dar“, betont Einwiller anlässlich der Verleihung des Zertifikats im Rektorat der Schule.