„Hänsel und Gretel“ zu Gast im Gymnasium Ochsenhausen

In der vergangenen Woche wurden die Schülerinnen und Schüler der Grundschule sowie der Klassen 5 und 6 des Gymnasiums Ochsenhausen von den Sängerinnen Alexandra Schmid, einer ehemaligen Schülerin des Gymnasiums Ochsenhausen alias Hänsel und ihrer Studienkollegin Franziska Erdmann alias Gretel im Theaterfoyer des Gymnasiums Ochsenhausen in den tiefen Wald zur bösen Hexe (Barbara Schmid, Kabarettistin aus Erolzheim) in eine märchenhafte Welt entführt. Daniel Gräser aus Kirchberg setzte am Klavier die Orchesterbegleitung der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck gekonnt um.

Die Kinder haben mit Hänsel und Gretel mitgefiebert als sie sich im Wald verlaufen, den Weg nach Hause gesucht haben und dabei ins Kuchenhaus der Hexe gelangten. Gekonnt haben die Berufssängerinnen Alexandra Schmid, Mitglied im MDR-Rundfunkchor Leipzig und Franziska Erdmann, freischaffende Sängerin und Gesangspädagogin an der Musikschule Rudolstadt die Kinder gesanglich in die Märchenwelt entführt.  Die Kabarettistin und Regisseurin Barbara Schmid, welche in mehreren Rollen der Oper auftauchte (Besen, Sandmännchen, Taumännchen und Hexe) verstand es diese eindrücklich darzustellen. Daniel Gräser, Klavierpädagoge an den Musikschulen Kirchberg-Sinningen und Ochsenhausen meisterte gekonnt den Pianopart. fffffffff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.