Schüler des GO gewinnt Innovationspreis bei Aesculap – herzlichen Glückwunsch!

Unser Schüler Simon Dürrstein aus der Jahrgangsstufe 2 hat mit seiner Idee, wie man die Lebensdauer von medizinischen Scheren testen kann, beim Medizintechnikhersteller Aesculap in Tuttlingen den Innovationspreis gewonnen.

In den letzten Monaten hatte Simon am Schülerforschungszentrum in unserer Schule einen Teststand entwickelt, der automatisiert Langzeittests bei Scheren durchführen und die mechanisch auftretenden Kräfte messen kann. Mit dieser Idee konnte er sich gegen drei weitere Teams von anderen Schülerforschungszentren durchsetzen. Von Aesculap-Vorstand Dr. Karin Sternberg bekam Simon seine Auszeichnung überreicht, gemeinsam mit Forschern aus dem Unternehmen darf er jetzt an seiner Idee weiterarbeiten.

Für den Medzingerätehersteller ist die Frage der Lebensdauer der Produkte derzeit enorm wichtig – eine neue EU-Richtlinie zur Überwachung von Medizingeräten zwingt derzeit alle Medizintechnik-Unternehmen dazu, die Lebensdauern zu kennen und zu überwachen. Bei der Frage von Scheren und Zangen im Operationssaal ist das bislang ein ungelöstes Problem. Mit seiner Idee wird Simon nun auch bei Jugend forscht starten. Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.