Eine bunte Tür fürs Jugendhaus

Eine kleine Attraktion ziert seit einiger Zeit den Jugendtreff Ochsenhausen. So wurde eine alltägliche Tür zum besonderen Schmankerl der Einrichtung: Zu sehen sind darauf nämlich Motive aus dem modernen Zeichentrickfilm „Eiskönigin“ und die altbekannte Figur Mickey Maus.

Gestaltet haben das Ganze Schülerinnen und Schüler der Kunst-AG am Gymnasium Ochsenhausen. „Die Idee kam von unserer Schulsozialarbeiterin Ute Bodenmüller, die unter der Trägerschaft von LERNEN FÖRDERN Biberach e.V. auch für die Stadt Ochsenhausen als Sozialarbeiterin in der Offenen Jugendarbeit tätig “, erläutert Kunsterzieherin Doris Schneider vom GO. Die Lehrerin erarbeitete zusammen mit den Kids ein künstlerisches Konzept für die Tür, die Ute Bodenmüller zur Verfügung stellte. Diese wurde so zu einer richtigen Herausforderung für die jungen Maler. „Die Ideen sprudelten nur so aus den Schülern heraus. Frau Bodenmüller und ich mussten den Schaffensprozess dann nur noch moderieren“, so die Kunsterzieherin Schneider. Dabei wurde nicht nur drauflos gepinselt. Dass Bildkomposition und Farbauswahl nicht zufällige Produkte, sondern Ergebnis reiflicher Planungen und Überlegungen sind, war ein wichtiger Lerneffekt der Arbeit. Vor allem aber habe die Malerei allen Beteiligten Spaß gemacht, bekundet Doris Schneider, die sich über das künstlerische Ergebnis ebenso freut wie Ute Bodenmüller. Deren Jugendtreff ist jetzt noch ein wenig bunter geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.