Ochsenhauser Schüler erfolgreich bei der Physikolympiade

Zwei Schüler des Gymnasiums Ochsenhausen dürfen sich über ein tolles Abschneiden bei der diesjährigen Physikolympiade freuen: Simon Kienle aus der zwölften Klasse und Christian Krause aus der siebten Klasse haben in diesem Jahr am deutschlandweiten Auswahlwettbewerb der internationalen Physikolympiade teilgenommen und wurden nun mit Urkunden ausgezeichnet.

In den Zeiten der Schulschließung im Frühjahr hatten die zwei freiwillig und engagiert die Aufgaben bearbeitet, an Videokonferenzen teilgenommen und sich mit den komplizierten Problemen beschäftigt. Mit 34 von 40 möglichen Punkten hat Simon Kienle sehr sicher die nächste Runde erreicht. Christian Krause hat als großes Nachwuchstalent schon in Klasse 7 zwei Drittel der nötigen Punkte erreicht, die für ein Weiterkommen nötig sind. „Wir freuen und für beide und sind sehr stolz auf den großen Erfolg“, freut sich auch Tobias Beck, der die zwei an der Schule und am Schülerforschungszentrum betreut hat.

Für Simon Kienle ist nicht viel Zeit zum Durchschnaufen: Schon im November steht die zweite Runde in Form einer dreistündigen Klausur an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.