Schmetterlinge am GO – Teil 3

Das Puppenstadium


Während sich die Raupen verpuppen, brauchen sie besonders viel Ruhe. Erst nach etwas 3 Tagen ist die Puppe vollständig verhärtet und somit fertig. Erst dann kann man sie in die Aufzucht-Voliere umsetzen. Es ist die wichtig, die Puppen mit einem Wattestäbchen von Spinnfäden und Kot zu befreien, damit sich die schlüpfenden Schmetterlinge nicht darin verfangen.

Schmetterlinge am GO – Teil 2

Die Raupen

Jede 5. Klasse bekommt einen Aufzuchtbehälter mit 6 kleinen Raupen. Die Aufzuchtbehälter  beinhalten auf die Raupen abgestimmtes Futter. Der Deckel der Aufzuchtbecher enthält kleine Löcher, so dass die Sauerstoffversorgung der Raupen gewährleistet ist. Die Raupen atmen durch Löcher an ihrer Seite, die Tracheen genannt werden. Das Larvenstadium dauert etwa 7 bis 10 Tage; in dieser Zeit wachsen die Raupen zu einer Größe von ca. 3 bis 4 cm heran. Wie auch in der Natur spinnen sie Seidenfäden, um sich vor Fraßfeinden zu verstecken und damit der Wind sie nicht wegweht.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com