“Essen in der Schule kann richtig Spaß machen…”

Die Mensa am GO startet im neuen Schuljahr durch

Bereits in den ersten Wochen des Schuljahres brachte sich die Mensaverwaltung am GO mit einigen Programmpunkten ins Schulleben ein:

Um die Mensa erst einmal so richtig kennen zu lernen, gab es zum Schuljahresbeginn wieder eine kostenlose Mahlzeit für die Fünfer. Dabei durften die Kleinsten zusammen mit ihren Klassenlehrern nicht nur ihren Heißhunger mit Pasta, Soße und Salat stillen, sondern halfen auch selbst bei der Zubereitung des Desserts: Obst wurde geschnitten und Naturjoghurt in kleine Gläschen gefüllt.

Passend zum Thema gesunde Ernährung findet alljährlich der „Tag der Schulverpflegung“ an Schulen bzw. Kitas statt. Dabei unterstützt die Landesinitiative BeKi (Bewusste Kinderernährung) des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg Bildungseinrichtungen, indem sie Referenten vermittelt, die unter dem diesjährigen Motto „Vielfalt schmecken und entdecken“ über Fragen rund um das Thema Essen und Trinken informieren. Zielsetzung ist es, die Freude am Essen und Selbermachen zu wecken, aber auch Vertrauen in die Qualität von Lebensmitteln aufzubauen.

Neben Marion Geiß von der Mensaverwaltung, die federführend die Organisation des Tages übernahm, trug auch Diplomökotrophologin Miriam Marihart als Referentin zum Gelingen des Tages bei. Der Caterer „Gastro Menü“ sowie regionale Anbieter lieferten die an diesem Tag benötigten Nahrungsmittel. Zur großen Pause wurden bereits Snacks verteilt, während viele helfende Schülerhände dekorierten und Platten herrichteten. Am Ende des Schultages waren die Teller schließlich leergegessen, was zeigt, wie lecker die Snacks den Jugendlichen und Lehrern geschmeckt hatten.

Bei all den schon zur Tradition gewordenen Aktionen gab es in diesem Jahr dann doch eine Neuerung: Schüler der siebten Klasse überprüften zusammen mit Vertretern des Umweltkomitees der SMV, wie viele Essensreste im Müll landen. Die Daten sollen in Zukunft gesammelt werden. „Das Ergebnis auf unserem Müllbarometer kann sich sehen lassen“, freut sich Marion Geiß. „Unsere Mensabesucher haben in dieser Woche ihre Teller schön leergegessen. Es fiel so gut wie kein Müll an.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.