Die Marienkäfer sind ins GO eingezogen…

Passend zum Motto „Marienkäfer“ hat jede 5. Klasse für die nächsten Wochen Zweipunktmarienkäfer als Schulhaustiere. Die Zweipunktmarienkäfer sind heimisch und kommen in zwei Varianten vor: Sie sind entweder rot mit zwei schwarzen Punkten oder sie sind schwarz mit zwei bis drei roten Punkten.
Die Marienkäfer der 5. Jahrgangsstufe befinden sich gerade im Larvenstadium, welches ca. 10 bis 15 Tage dauert. Die Larven wachsen sehr schnell und häuten sich mehrmals. In einigen Tagen werden sich die Larven verpuppen. Dabei werden wir sie mit Bildern und Berichten begleiten.

Das neue Schuljahr hat begonnen

Die Sommerferien sind vorbei, der Unterricht hat begonnen und auch unsere neuen Fünftklässler sind gut im GO angekommen. Damit ist auch das Homepage-Team aus der Sommerpause zurück und wird wieder Aktuelles und Nützliches hier veröffentlichen.

Allen einen guten Start und viel Erfolg im Schuljahr 2019/20!

Die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler singen bei der Begrüßung ihr Stufenlied.

Spitzenleistungen in Französisch im Schuljahr 2018/19

Hintere Reihe von links nach rechts:
David Bentele, Gabriel Urbanek, Elisa Butscher, Katharina Rief, Jana Schwägerl, Mira Miller, Marilena Becker, Yasmine Lörz, Edith Sirch, Lehrerin S. Krieger-Pinnel
Vordere Reihe von links nach rechts:
Lea Heinz, Rebecca Unseld, Anna Rau, Anastasia Vrkic, Jessica Bixenmann, Matilde Ursachi, Jule Wiest

15 Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 2018/19 am GO wieder das DELF-B1 Sprachdiplom erworben. David Bentele erzielte dabei  die noch nie da gewesene Rekordpunktezahl von 98/100 Punkten!

Jule Wiest (Klasse 10c) erhält außerdem den Stadt-Preis des Ochsenhauser Partnerschaftskomitees für die besten Leistungen in Französisch vor dem Übertritt in die Kursstufe.

Félicitations!

 

Christiane Nachtigal geht in den Ruhestand

Im Rahmen einer Abschlusskonferenz verabschiedeten die Schulleitung und das Kollegium des Gymnasiums Ochsenhausen Christiane Nachtigal in den Ruhestand.

Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Lehrerin für Deutsch und Englisch besuchte bis zu ihrem Abitur Gymnasien in Düsseldorf und Mönchengladbach. Nach ihrem Studium in Gießen verschlug es die Pädagogin in ihrem Referendariat an die Bergstraße nach Bensheim. Bevor sie einige Jahre pausierte, um sich ganz der Erziehung ihrer beiden Kinder zu widmen, unterrichtete Christiane Nachtigal am Carl-Laemmle-Gymnasium in Laupheim. Die Rückkehr ins Schulleben erfolgte 2004 am Gymnasium Ochsenhausen. „Ich musste aber zunächst meinen Sohn, der damals am GO Schüler war, fragen, ob das für ihn in Ordnung ist“, erinnerte sich Nachtigal in ihrer kurzen Ansprache.

Schulleiterin Elke Ray würdigte die Verdienste der scheidenden Kollegin: „Wir verabschieden eine Pädagogin, die sich nicht nur im Unterricht, sondern auch in der Einzelförderung bei Schülern mit Lese-Rechtschreibschwächen, in der Referendarsbetreuung und bei der Kooperation mit der Grundschule stark engagierte.“ Christiane Nachtigal war zudem viele Jahre Klassenlehrerin, organisierte Klassenfahrten und betreute die Fachschaften Deutsch und Englisch.

Abteilungsleiterin Sonja Krieger brachte abschließend mit ihrer Würdigung die Gedanken des Kollegiums auf den Punkt: „Wir werden eine gute Seele vermissen, die ihre ganze Schaffenskraft in den Dienst der Schule stellte.“