Christiane Nachtigal geht in den Ruhestand

Im Rahmen einer Abschlusskonferenz verabschiedeten die Schulleitung und das Kollegium des Gymnasiums Ochsenhausen Christiane Nachtigal in den Ruhestand.

Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Lehrerin für Deutsch und Englisch besuchte bis zu ihrem Abitur Gymnasien in Düsseldorf und Mönchengladbach. Nach ihrem Studium in Gießen verschlug es die Pädagogin in ihrem Referendariat an die Bergstraße nach Bensheim. Bevor sie einige Jahre pausierte, um sich ganz der Erziehung ihrer beiden Kinder zu widmen, unterrichtete Christiane Nachtigal am Carl-Laemmle-Gymnasium in Laupheim. Die Rückkehr ins Schulleben erfolgte 2004 am Gymnasium Ochsenhausen. „Ich musste aber zunächst meinen Sohn, der damals am GO Schüler war, fragen, ob das für ihn in Ordnung ist“, erinnerte sich Nachtigal in ihrer kurzen Ansprache.

Schulleiterin Elke Ray würdigte die Verdienste der scheidenden Kollegin: „Wir verabschieden eine Pädagogin, die sich nicht nur im Unterricht, sondern auch in der Einzelförderung bei Schülern mit Lese-Rechtschreibschwächen, in der Referendarsbetreuung und bei der Kooperation mit der Grundschule stark engagierte.“ Christiane Nachtigal war zudem viele Jahre Klassenlehrerin, organisierte Klassenfahrten und betreute die Fachschaften Deutsch und Englisch.

Abteilungsleiterin Sonja Krieger brachte abschließend mit ihrer Würdigung die Gedanken des Kollegiums auf den Punkt: „Wir werden eine gute Seele vermissen, die ihre ganze Schaffenskraft in den Dienst der Schule stellte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.