Problem des Monats

In den vergangenen Monaten haben einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 am Problem des Monats teilgenommen. Dabei haben die folgenden Schüler die Aufgaben richtig gelöst:

November Carlo (5c), Juliane (5c), Johanna (5c), Nina (5c), Fabio (6c), Laura (6c), Jana (5a)
Dezember Sophia (6c), Klara (6c), Laura (6c), Juliane (5c), Carlo (5c)
Januar

Sophia (6c), Elias (6c), Juliane (5c), Nina (5c), Judith (5b)

Aus allen diesen richtigen Antworten wurden die folgenden Monatssieger ausgelost:
November: Juliane (5c), Dezember: Sophia (6c), Januar: Judith (5b)

Das Problem des Monats Februar kann noch bis zum 3. März bei euren Mathelehrern abgegeben werden.

Tischtennis-Mädchenmannschaft vom Gymnasium Ochenhausen steht im Landesfinale von “Jugend trainiert für Olympia”

Am 11. Februar fand in Riedlingen das Bezirksfinale “Jugend trainiert für Olympia” statt. Das Gymnasium Ochsenhausen war mit einer Jungenmannschaft Altersstufe WK II und mit einer Mädchenmannschaft in der Altersstufe WK IV vertreten. Die Jungen konnten sich den hervorragenden 3.Platz gegen die Gymnasien aus Friedrichshafen, Ulm und Reutlingen erspielen. Die Mädchenmannschaft traf im Finale auf das Gymnasium aus Überlingen und konnte souverän den Sieg erringen und nimmt somit am 10. März in Güglingen (Kreis Heilbronn) am Landesfinale teil. Natürlich war die Freude riesig und es ist eine tolle Leistung, das Gymnasium Ochsenhausen auf Landesebene in diesem Wettbewerb vertreten zu dürfen.

Berufswahl-Info für Klasse 8

Seit Einführung des neuen Bildungsplans 2016 wird vermehrt Wert auf die Berufsvorbereitung am Gymnasium gelegt; seit 2018 gibt es das Fach “Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung” (WBS).

Im Rahmen des WBS-Unterrichts haben die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen am 18. Februar ihren Berufswahl-Ordner von unserem Bildungspartner Max Wild erhalten.

Glückwunsch zum Jugend-forscht-Erfolg!

Das war großartig: Mit 10 Projekten ist das Forscher-Team aus Ochsenhauen beim diesjährigen Jugend-forscht-Wettbewerb in Ulm an den Start gegangen. Die Ideen und Forschungsarbeiten der jungen Tüftler haben die Jury gleich mehrfach überzeugt: Mit zwei Regionalsiegern, drei zweiten und zwei dritten Platz sind die Jungforscher aus Ochsenhausen enorm erfolgreich!

Die Regionalsieger Ludwig Aigner und Christian Krause werden mit ihren Projekten – eine Forschungsarbeit in Biologie und eine in Physik – im April in Balingen beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ starten.

Daneben haben die Ochsenhauser Forscher ein Indoor-Messnetzwerk entwickelt, einen selbstreinigenden Rechen für das Wasserrad gebaut, Flammentornados studiert, eine Seifenkiste auf Akku-Schrauber-Betrieb umgerüstet, die Chemie von Gummibärchen erforscht und viele weitere tolle Ideen umgesetzt. Insgesamt haben 15 Schüler aus dem Forscherteam des Gymnasiums teilgenommen.

Unsere Schule ist außerdem wieder mit dem Schulpreis der IHK Ulm ausgezeichnet worden und Herr Glunk hat den Betreuerpreis der IHK Ulm erhalten.

 Einen herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!