Schüler des Gymnasiums mit Informatik-Preisen geehrt

Zehn Jugendliche auf vorderen Plätzen beim Wettbewerb Informatik-Biber

Auf dem Foto zu sehen sind die Preisträger, die Schulleiterin Elke Ray und die beteiligten Lehrkräfte Sandra Gottschling und Yvonne Keppler.

Informatik ist zwar knifflig, kann aber auch viel Spaß machen und zu Erfolgen führen – das haben zehn Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums unter Beweis gestellt. Beim Wettbewerb „Informatik-Biber“ wurden sie für ihre Leistungen mit ersten und zweiten Preisen ausgezeichnet. In der Unterstufe konnten sich Romy Graf und Naja Arab über einen ersten Platz freuen. Johanna Rapp, Hanna Wenger, Karin Weckenmann, Johanna Miller Pauline Merk und Nina Bergendahl landeten auf einem zweiten Platz. In der Mittelstufe wurden Moritz Lödl und Christian Krause ebenfalls mit einem zweiten Preis geehrt.

„Es ist toll, dass ihr nicht nur gut seid in Informatik, sondern euch das auch noch Spaß macht und ihr das bei Wettbewerben zeigen könnt“, sagte die Schulleiterin Elke Ray, die den Gewinnern die Preise überreichte. Insgesamt hatten 97 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb im Winter teilgenommen, darunter alle Informatik-Klassen der Stufe sieben. Die Schulleiterin sprach auch den betreuenden Lehrkräften ihren Dank aus. Die Beteiligung von allen Siebtklässlern am Wettbewerb sei ein schönes Zeichen, dass die Verzahnung von Unterricht und externen, außerschulischen Förderangeboten funktioniere. An Deutschlands größtem Informatik-Wettbewerb haben in diesem Jahr mehr als 400.000 Kinder und Jugendliche aller Altersstufen teilgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.